PSK

Die Pylgernde Strassenkryptik PSK hat Panik in vielen Bildern als seine Welt uns vorgestellt. Auf Bild Nr. 1 sieht man ihn in seiner Welt oder auf der Suche nach seiner Welt. Rechts an der Seite könnte das Pflanzensymbol, wenn es nicht eine stilisierte Drogenpflanze sein soll (darin kenne ich mich nicht aus), irgend einen Teilaspekt aus seiner Welt andeuten, die nur dank der Blüte etwas mehr als Eintönigkeit bietet.

Das zweite Bild ist 2016 datiert, ich sehe es aber erst seit Kurzem in der August-Bebel-Straße. Es stellt uns einen sehr viel kritischeren Zustand von P. dar, der Titel Opioidentzug lenkt den Blick auf das qualverzerrte Gesicht des mitleidvollen (?) Mondes, den völlig verdrehten, geradezu aufgelösten Körper, wie man sich den Zustand des Entzugs wohl vorstellen muss und soll. So eindringlich ist das Bild, wie es am ehesten aus eigenen Erfahrungen entstehen kann.- in seinem Sticker im post “Wut und Selbstzerstörung” vom 4.4. benennt er als Problemquelle außerdem Depressivaentzug”.  Ganz schön viele Probleme,die nach und nach sichtbar werden. —- Die Zahl 612 erscheint auf vielen seiner Bilder – ich weiß dazu aber nichts Passendes.

Fotos: Nr. 1: 14.4. 2017, Nr. 2: 20.4. 2017. Fundort Nr. 1: Reilstraße rechts neben der Burg-Drogerie .

IMG_0784

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.