Paniks pynke phase

Das titelgebende Bild (hier als Nr. 4 eingeordnet) ist als “part 1” nummeriert, ich fand aber noch keine weiteren. Die anderen geben neue Einblicke in die Ideenwelt von Panik und sind ja auch alle auf pynkem Grund gemalt. Wenn wir nur wüssten….  Jedenfalls findet man die hell pynken Lichtpunkte leicht.

Aber vielleicht wirds mit YOGA besser? (s. vorherigen post). Ich versage mir weitere ausführlichere Gedankenäußerungen, jedes Bild reizt dazu. Aber ein Gedenken an Melanie muss ich aussprechen (Bild 5), der die Drogenflöte nicht gut getan hat.

Bemerkung eines Freundes: “rote” und “blaue” Blume könnten Decknamen für bestimmte Drogen seyn…. , die Eingeweihte natürlich kennen.

Fotos: 30.3. 2017; Fundorte: 1: Puschkinstraße, alle anderen Ossietzky-, Goethe- und Lohmannstraße.

IMG_0709     IMG_0710

IMG_0713       IMG_0714

IMG_0715

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.