umgesiedelt – gerettet

Große Überraschung heute morgen, den schönen CUP-Flossenfisch (s. post vom 15.1. 2015) plötzlich am August-Bebelplatz zu sehen, oben am berühmten hot-spot dort. Eine Inspektion des bisherigen Platzes in der Uhlandstraße 7 ergab eine klare Begründung: an dem Haus soll gebaut werden, es steht ein Gerüst daran und deshalb haben die TU ES-Leute eine rettende Umsiedlung vorgenommen. War es doch schon sehr bemerkenswert, dass dieses seinerzeit erste Exemplar so lange erhalten geblieben ist (im Gegensatz zu dem zweiten in der Kardinal-Albrecht-Straße), so ist es nun umso schöner, es am neuen Ort wiederzufinden. Diese Praktik hatte sich ja schon bewährt mit den seinerzeit umgesiedelten Fliesen von der LuWu in die August-Bebel-Straße, die dort alle überlebt haben bis auf die schöne Moosgummi-Applikation, die von dort sehr bald geklaut worden ist.

Foto: 16.3. 2016

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.