Thetisserie 11.

Als ich im Frühjahr 2014 meine Fotos durchmusterte, fand ich zu meiner großen Überraschung ein bisher nicht als Thetis-Exenplar erkanntes cut-out. Es war im Bechershof an der nördlichen Wand des schmalen Durchgangs Richtung Schülershof aufgenommen worden, im Sommer 2012. Damals hatte ich das am unteren Rande der Sprechblase sehr klein eingeschriebene Thetis und das daneben gemalte Herz gar nicht bemerkt, obwohl die ersten Thetis-Sticker schon 6 Wochen früher gefunden worden waren. Der merkwürdige Ausspruch des “Wassergeistes”: Regen ist flüssiggewordener Sonnenschein – eröffnet neue Rätsel über die Gemeinsamkeiten der Thetis-Sticker. Als ich dann im Februar dort nachsuchte, musste ich bemerken, dass das ganze Werk inzwischen einem neuen Wandanstrich zum Opfer gefallen war.

Foto: 27.8. 2012, das Thetissignum ist selbst auf dem Foto hier kaum zu lesen, es steht unter dem U und N von sunshine.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.