Großgraffiti 1.

Dieses sehr große Graffito in der Adolfstraße in der Häuserlücke gleich links neben der “Rosenburg” ist mir schon im November 2009 vor die Kamera geraten und hat meine Verwunderung ausgelöst, verstärkt durch das rechts daneben an der rechtwinklig dazu stehenden Wand der Rosenburg angebrachte zweite sehr große Opus, das in der Nr. 2 zu sehen ist. Über drei Stockwerke erstreckt es sich in die Höhe und findet oben in den dortigen Fensteröffnungen seinen Abschluss in den drei Köpfen, die auf in die Fenster eingesetzten Platten gemalt wurden. In der Mitte der Kopf eines Mannes, der mich immer an den amerikanischen Präsidenten Lyndon B. Johnson erinnert, an den Seiten wie Karikaturen desselben Gesichts wirkende Fratzen. Die Augen des mittleren Kopfes fehlen, dort sind die Glasscheiben noch zu sehen mit zwei roten Kreuzen statt der Augen. Was soll das alles bedeuten? Es verwundert mich, dass Theresa Henning in ihrer street art-Galerie diese beiden großen Graffiti nicht hat, obwohl sie sehr wahrscheinlich im Frühjahr 2009 schon zu sehen waren. Das Foto entstand am 7.11. 2009.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.